So entstehen die Designs für Dein Unternehmen:

Ich möchte dir nun einen Überblick geben, wie der gesamte Ablauf stattfinden wird, wenn du mich beauftragst, einzigartige Designs für dein Unternehmen zu entwickeln:

Vorüberlegungen


Nach dem du mich angeschrieben und deine Vorstellungen kurz erläuterst hast, werde ich dir per Mail einen Fragebogen zu schicken. Dieser wird die Grundlage für unsere gemeinsame Zusammenarbeit sein. Dort gibst du mir Informationen über dein Unternehmen und das gesamte Projekt. Zum Beispiel welche Zielgruppe angesprochen werden soll, welche Ziele du damit verfolgst und welche Designvorstellungen du bereits hast. Diese Informationen sind für uns beide enorm wichtig. Denn du setzt dich im Vorneherein intensiv mit deinen Wünschen auseinander und ich weiß genau, was du möchtest und benötigst. So müssen wir nicht permanent hin- und herschreiben und unnötige Korrekturen vornehmen.

Ich schicke dir bewusst den Fragebogen per Mail und werfe dich nicht gleich per Telefon ins kalte Wasser. Denn aus Erfahrung weiß ich, dass sich viele gar nicht so intensiv Gedanken darüber gemacht haben und erst Mal Zeit benötigen, um die Fragen beantworten zu können. Aber keine Angst. Solltest du noch nicht wirklich wissen, wohin die Reise gehen soll, dann besprechen wir es gemeinsam und ich berate dich diesbezüglich genau.

Nach dem ich den Fragebogen von dir wieder bekommen habe, werde ich mich intensiv damit auseinandersetzen. Wenn Fragen von dir oder mir auftreten, werden sie besprochen bis auf beiden Seiten alles klar ist.

Auf Grundlage des Fragebogens weiß ich nun genau, was du möchtest und kann dir dementsprechend ein Angebot erstellen. Wenn du diesem zustimmst, besprechen wir die letzten Dinge.

Wir notieren uns kurz den zeitlichen Ablauf, um die Deadline einzuhalten und damit jeder weiß, bis wann was fertig sein soll. Besonders im Fall, wenn du mir Daten anliefern möchtest.   

Erste Entwürfe


Sind alle Unklarheiten beseitigt, geht es ans Eingemachte. Ich muss zuerst Recherche betreiben. Erst wenn ich weiß, was die Zielgruppe ansprechend findet und was mit dem Produkt bezweckt werden soll, kann ich darauf das Design ausrichten. Beispielweise ist das Design für Handwerker anders als für einen Kindergarten.

Aber ich beachte auch deine Konkurrenz und dessen Design, damit sich dein Design abheben und ein Alleinstellungsmerkmal aufgebaut werden kann. Natürlich kommen jetzt auch deine Designvorstellungen zu tragen. All die Informationen helfen mir Ideen zu entwickeln. Meist mache ich erst Brainstorming und schreibe alles auf, damit ich es nicht vergesse.

Dann skizziere ich sämtliche Ideen auf meinem IPad. Somit habe ich es sofort digital und kann auch besser korrigieren. Meistens schlafe ich dann eine Nacht drüber, da man am nächsten Tag mit einem klaren Blick wieder drauf schaut. Denn dann wird aussortiert.

Das was nicht so gut durchdacht war, wird gelöscht. Es kann auch sein, dass ich zwei Entwürfe miteinander verbinden kann oder dass ich noch eine neue Idee skizziere. Auf jeden Fall habe ich danach nur noch eine Hand voll Entwürfe. Diese teile ich anschließend mit dir. Sie sind nur ein Anhaltspunkt und noch kein Meisterwerk. Denn dann schaust du dir erst einmal an, wie du die Ideen findest, was ich übernehmen kann und was nicht. Vielleicht auch welche Entwürfe du kombinieren würdest.

Und dann kommt es drauf an, ob ich nochmal eine Skizze mache bis ich deine Vorstellung getroffen habe, oder du bist so begeistert von einem Entwurf, dass ich gleich das Design umsetzen kann.

Schreibe mir gerne eine Mail, wenn du noch Fragen zu dem Ablauf hast.

Scroll to Top